Tagungsbericht zur ersten Jahrestagung des Netzwerks Kriminologie NRW vom 27. bis 29.03.2019 an der Universität Siegen

Diskurs – Praxis – Kriminalität

  • Lina Addamo
  • Julia Blum
  • Vanessa Dobbener
  • Kira Grebing
  • Julian Simon
  • Pelin Topaktas

Abstract

Kriminalität konstituiert sich in Diskursen und Praktiken. In den sozialen Arenen entwickeln sich wirkmächtige Bedeutungsaufladungen, die in Bezug auf das, was aktuell unter Kriminalität gefasst wird, bearbeitet werden: von politischen Entscheidungen zur Förderpraxis in der Sicherheitsforschung über Präventions- und Interventionsprogramme bis zu den Bedingungen und Eigensinnigkeiten institutioneller Praxis. Diese Vielfalt und Verwobenheit standen im Fokus der ersten Tagung des Netzwerks „Kriminologie in NRW“. Hierbei wurde der Raum insbesondere Nachwuchswissenschaftler*innen eröffnet, ihre Forschungsvorhaben in ganz unterschiedlichen Stadien zu präsentieren und interdisziplinäre Rückmeldungen zu erhalten. Neben der Nachwuchsförderung ist ein zentrales Anliegen des Netzwerks, den Austausch zwischen Forschung, Lehre und Praxis anzuregen, ihre vielfältigen Konzepte zu bündeln und Aktivitäten sichtbar zu machen.

Veröffentlicht
2019-12-20